Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Dr. Mark C. Hilgard

Die Internetkriminalität boomt

Braucht das Strafgesetzbuch ein Update?
• Schriftenreihe der Hessischen Rechtsanwaltschaft • Band 8 • Buch (Gebunden) • Sammelband • Deutsch • Softcover (Paperback) • 21,0 x 14,8 cm (DIN A5) • 213 Seiten • Neu (eingschweißt in Folie)
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 9783863761950
  • 978-3-86376-195-0
Der vorliegende Band 8 der Schriftenreihe der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft beruht... mehr

Der vorliegende Band 8 der Schriftenreihe der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft beruht auf einem von der Stiftung im Jahr 2016 ausgeschriebenen studentischen Aufsatzwettbewerb zum Thema „Die Internetkriminalität boomt – Braucht das Strafgesetzbuch ein Update?“.
Dr. Benjamin Krause, Staatsanwalt bei der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main, hat die sechs hier vorgestellten Arbeiten aus den vielfältigen Einsendungen aus ganz Deutschland im Aufsatzwettbewerb ausgewählt; die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft hat sie mit einem Geldpreis ausgezeichnet und freut sich, diese mit dem vorliegenden Band einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Titel: Die Internetkriminalität boomt
Untertitel: Braucht das Strafgesetzbuch ein Update?
Autor: Alexander Claudius Brandt, Annemarie Hoffmann, Bianca Biernacik, Dr. Sebastian J. Golla, Sven Lehmann, Turmandach Zeh
Reihe: Schriftenreihe der Hessischen Rechtsanwaltschaft
Band: 8
Herausgeber: Dr. Mark C. Hilgard
Gutachter: Dr. Benjamin Krause
Erschienen: 1. Aufl. 12.05.2017
Fachbereich: Rechtswissenschaft
Produkttyp: Buch (Gebunden)
Produktart: Sammelband
Sprache: Deutsch
Einband: Softcover (Paperback)
Maße: 21,0 x 14,8 cm (DIN A5)
Umfang: 213 Seiten
Zustand: Neu (eingschweißt in Folie)
Keywords: Bot-Netze, Cracker, Cyberbullying, Cybercrime, Cyberspace, Cyberterrorism, Darknets, Datenhelerei, Datenmanipulation, Digitale Bande, Digitaler Hausfriedensbruch, digitale Wirtschaftsspionage, DoS-Attacken, Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse, Gesetzentwurf Hessen, Hacker, Identitätsdiebstahl, infizierte Rechner, informationstechnisches System, Internet, Internetkriminalität, Internetstrafrecht, IT-Systeme, Offline-Strafgesetzbuch, Online-Strafgesetzbuch, Phishing, Rechtsbewusstsein im Internet, Strafbarkeitslücken, Unrechtsbewusstsein im Internet, virtueller Diebstahl
Details "Die Internetkriminalität boomt"
Titel: Die Internetkriminalität boomt
Untertitel: Braucht das Strafgesetzbuch ein Update?
Autor: Alexander Claudius Brandt, Annemarie Hoffmann, Bianca Biernacik, Dr. Sebastian J. Golla, Sven Lehmann, Turmandach Zeh
Reihe: Schriftenreihe der Hessischen Rechtsanwaltschaft
Band: 8
Herausgeber: Dr. Mark C. Hilgard
Gutachter: Dr. Benjamin Krause
Erschienen: 1. Aufl. 12.05.2017
Fachbereich: Rechtswissenschaft
Produkttyp: Buch (Gebunden)
Produktart: Sammelband
Sprache: Deutsch
Einband: Softcover (Paperback)
Maße: 21,0 x 14,8 cm (DIN A5)
Umfang: 213 Seiten
Zustand: Neu (eingschweißt in Folie)
Keywords: Bot-Netze, Cracker, Cyberbullying, Cybercrime, Cyberspace, Cyberterrorism, Darknets, Datenhelerei, Datenmanipulation, Digitale Bande, Digitaler Hausfriedensbruch, digitale Wirtschaftsspionage, DoS-Attacken, Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse, Gesetzentwurf Hessen, Hacker, Identitätsdiebstahl, infizierte Rechner, informationstechnisches System, Internet, Internetkriminalität, Internetstrafrecht, IT-Systeme, Offline-Strafgesetzbuch, Online-Strafgesetzbuch, Phishing, Rechtsbewusstsein im Internet, Strafbarkeitslücken, Unrechtsbewusstsein im Internet, virtueller Diebstahl
Turmandach Zeh – Informationstechnische Systeme als Herausforderung des modernen... mehr

Turmandach Zeh – Informationstechnische Systeme als Herausforderung des modernen Rechtsgüterschutzes – eine riskante Gratwanderung

I. Die Entdeckung des „Neulands“
A. „Neuland“ oder nicht eher „Altlast“?
B. „Neulandexpedition“ – ein Weg ins Abenteuer?

II. Braucht das Strafgesetzbuch ein Update?
A. Die Anwendbarkeit des deutschen Strafrechts
1. Territorialprinzip
2. Schutzprinzip
3. Weltrechtsprinzip
4. Strafanwendung
B. Die Akteure im Internet
C. (Un-)Rechtsbewusstsein im Internet
D. Strafbarkeitslücke de lege ferenda
1. „Cybercrime as a Service“ und das „Darknet“
2. Digitale Bande
3. Erscheinungsformen
a) (Tat-) Mittel zum Zweck - Cyberbullying
b) Ein notwendiger Dietrich – Cybercrime
c) Schattenwelt Internet – Cyberterrorism
d) Zusammenfassung
4. Lösungsansätze
a) Gesetzesentwurf Hessen
b) Kritik am Gesetzesentwurf
c) Digitaler Hausfriedensbruch gemäß § 123 StGB
d) Datenhehlerei § 202d StGB
E. Fazit

III. Schluss

Literaturverzeichnis

 

Sven Lehmann – Internetkriminalität – kein strafrechtliches „Neuland“

I. Einleitung

II. Derzeitige Phänomene der Internetkriminalität
A. Eindringen in und Störung von informationstechnischen Systemen
1. Hacker/Cracker
a) Begriffliche Abgrenzung
b) Strafrechtliche Relevanz
c) Zustimmung durch Betroffene
d) Anstiftung
2. DoS-Attacken und Bot-Netze
a) Vorbereitungshandlungen und Versuch
b) Täterschaft durch Nutzung eines infizierten Rechners
c) Qualifikation und Regelbeispiele
d) Strafbarkeit der Bekämpfung von Bot-Netzen
3. Trojaner
B. Erlangen und Verwenden von Daten
1. Erlangen der Daten durch Eindringen in IT-Systeme
2. Datenhehlerei
3. Phishing
a) Tatbegehung
b) Erfolgreiches Phishing einschließlich Überweisung
c) Zugriff auf Online-Bankkonto und Eingabe der Überweisungsdaten
d) Verwenden der Zugangsdaten durch Einloggen in Online-Bankkonto
e) Versenden der Phishing-E-Mail und Erlangen der Zugangsdaten
f) Man-in-the-Middle-Angriff
4. Identitätsdiebstahl
C. Internetkriminalität und Erpressungsdelikte
1. Ransomware
2. Schutzgeldzahlung bei DDoS-Attacken
3. Erpressung mit erlangten Daten
D. Ehrverletzungen und Soziale Medien
1. Herabwürdigende Äußerungen
2. Betreiber von Onlineportalen oder Foren

III. Stellungnahme

IV. Fazit und Ausblick

Literaturverzeichnis

 

Annemarie Hoffmann – Kann das allgemeine System von Täterschaft und Teilnahme im Strafgesetzbuch die Betreiber einer Plattform im Darknet erfassen?

I. Einleitung

II. Definition, Chancen und Probleme des Darknets
A. Was ist das Darknet?
B. Probleme und Chancen des Darknet

III. Strafrechtliche Bewertung der Plattformbetreiber de lege lata
A. Strafbarkeit aufgrund des Errichtens der Plattform
B. Haftung aufgrund der Inhalte: Die Privilegierungen des Telemediengesetzes
1. Anwendbarkeit des Telemediengesetzes auf Plattformbetreiber im Darknet?
2. Anwendbare Vorschrift
3. Verpflichtung nach den „allgemeinen Gesetzen“
C. Strafbarkeit nach den „allgemeinen Gesetzen“?
1. Strafvereitelung durch Unterlassen, §§ 258 Abs. 1, 13 Abs. 1 StGB?
2. Erfassung der Unterlassensstrafbarkeit über die Regeln von Täterschaft und Teilnahme
a) Mittäterschaft durch Unterlassen
b) Beihilfe durch Unterlassen
(1) Vorsätzliche rechtswidrige Haupttat
(2) Hilfeleisten durch Unterlassen
(3) Garantenstellung des Plattformbetreibers im Darknet
(4) Subjektiver Tatbestand: Doppelter Gehilfenvorsatz
D. Ergebnis

IV. Strafrechtliche Verantwortung de lege ferenda
A. „Präventiver“ Ansatz: Sollte das Errichten einer Plattform im Darknet per se unter Strafe gestellt werden?
1. Problem: Nachweis des Vorsatzes
2. Rechtspolitische Bedenken
B. „Repressiver“ Ansatz - Unterlassen der Löschung oder Sperrung des Inhalts
1. Objektive Bedingung der Strafbarkeit
2. Fahrlässigkeitstatbestand
3. Vorschlag einer neuen Regelung

V. Fazit

Literaturverzeichnis

 

Bianca Biernacik – Erfassung „neuer“ Straftaten am Beispiel von Diebstählen in Onlinespielen

I. Hinführung zum Thema

II. "Diebstahl" im Cyberspace
A. (Soziale) Virtuelle Welten und Onlinespiele
1. Aufbau
a) MMORPGs
(1) Allgemeiner Aufbau
(2) Kostenmodelle
b) Soziale virtuelle Welten
(1) Allgemeiner Aufbau
(2) Kostenmodelle
2. Technische Besonderheiten
3. Handel
B. Juristische Problematik
1. Möglichkeiten eines "Diebstahls"
a) Outworld-Methoden
b) Inworld-Methoden
c) Zusammenfassung
2. Anwendbarkeit deutschen Strafrechts
3. § 242 StGB
a) Sache
b) Erweiterte Auslegung
c) Ergebnis
4. Weitere Straftatbestände
a) § 263 StGB
(1) Vermögensverfügung
(2) Vermögensschaden
(3) Ergebnis
b) § 263a StGB
c) § 303 StGB
d) § 303a StGB
(1) Anwendung in der Rechtsprechung
(2) Literaturmeinungen
5. Kritische Würdigung der Alternativen
a) § 265 StGB
b) § 303a StGB
(1) Verfassungskonformität
(2) Strafrahmen
(3) Schlussfolgerung
C. Regelung de lege ferenda
1. Entwicklung der Onlinespiele
2. Erfasste Fälle von Kriminalität in Bezug auf Onlinespiele
a) Deutschland
b) Exkurs: Fälle in anderen Ländern
c) Notwendigkeit einer Reform
3. Konkrete Möglichkeiten einer Reform
a) Reform des Sachbegriffs
(1) Niederländisches Recht
(2) Umsetzung auf Deutsches Recht
b) Einführung eines neuen Straftatbestandes
c) Reform des § 303a StGB
d) Ergebnis

III. Zusammenfassung und Fazit

Literaturverzeichnis

 

Alexander Claudius Brandt – Gedanken zur Anpassung des Strafrechts an die zunehmende Bedrohung von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen durch Cyberkriminalität

I. Einleitung
A. Internet und Cyberkriminalität
B. Vermutung für oder Entscheidung gegen die Freiheit?
C. „Cultural lag“ und begrenzte Entwicklungsoffenheit des Strafrechts
D. Themenstellung: Bedrohung von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen durch Cyberkriminalität

II. Beispielsfälle

III. Strafbarkeit des Systemzugriffs, § 207 StGB-E
A. Verschlossenheit und Untätigkeit des Gesetzgebers
B. Die Reichweite des § 202 a StGB am Maßstab europäischer Bestrebungen
C. Was ist ein informationstechnisches System?
1. Definitionen der Cybercrime-Convention sowie der Richtlinie 2013/40/EU
2. Definitionsversuch des Landes Hessen in § 202 e Abs. 6 Nr. 1 StGB-E
3. Versuch eigener Herleitung
a) Entscheidung des BVerfG zur Online-Durchsuchung
b) Schussfolgerungen
D. Grundtatbestand, § 207 Abs. 1 StGB-E
1. Zugang zu einem informationstechnischen System
2. Fremdheit des informationstechnischen Systems
3. Zugangssicherung
4. Verzicht auf das Merkmal „unbefugt“ bzw. „rechtswidrig“
5. Schädigungsabsicht
6. Strafmaß
E. Einbeziehung des heutigen § 202 b StGB in § 207 Abs. 2 StGB-E
F. Qualifikation durch das Ausspähen von Daten, § 207 Abs. 3 StGB-E
1. Zugang zu besonders gesicherten Daten
a) Daten
b) Exkurs zu § 17 Abs. 2 Nr. 1 lit. a) UWG
2. Überwindung einer besonderen Zugangssicherung
3. Schädigungsabsicht
G. Strafbarkeit des Versuchs, § 207 Abs. 4 StGB-E
H. Strafzumessung in besonders schweren Fällen, § 207 Abs. 5 StGB-E

IV. Datenmanipulation, § 208 StGB-E
A. Grundtatbestand, § 208 Abs. 1 StGB-E
1. Manipulation bestehender Daten, § 208 Abs. 1 Nr. 1 StGB-E
a) Löschen
b) Bearbeiten und Unterdrücken
2. Manipulation durch Hinzufügen neuer Daten, § 208 Abs. 1 Nr. 2 StGB-E
3. Datenzugang des Berechtigten erschwert oder unmöglich
B. Beeinträchtigung eines Datenverarbeitungsvorgangs, § 208 Abs. 2 StGB-E
1. Datenverarbeitungsvorgang
2. Nicht unerhebliche Beeinträchtigung
3. Wesentliche Bedeutung für Lebensgestaltung oder Erwerb
C. Qualifikation durch fremdes Unternehmen oder Behörde als Tatopfer, § 208 Abs. 3 StGB-E
D. Strafbarkeit des Versuchs, § 208 Abs. 4 StGB-E
E. Strafzumessung durch besonders schwere Fälle, § 208 Abs. 5 StGB-E
1. „große Anzahl“ von Datenverarbeitungsvorgängen
2. Weitere Regelbeispiele
F. Folgen für § 303 a und § 303 b StGB

V. Datenhandel, § 209 StGB-E
A. Dogmatische Probleme des § 202 d StGB
B. Welchem Zweck dient § 209 StGB-E?
C. Grundtatbestand des Datenhandels, § 209 Abs. 1 und 2 StGB-E
1. Datenbegriff und Anknüpfung an informationstechnischem System
2. Tathandlungen
a) Sicherung, § 209 Abs. 1 Nr. 1 StGB-E
b) Tathandlungen nach § 209 Abs. 1 Nrn. 2 und 3 StGB-E
3. Bereicherungs- oder Schädigungsabsicht und Versuch
D. Strafzumessung in besonders schweren Fällen, § 209 Abs. 4 StGB-E

VI. Vorbereitungstaten, § 210 StGB-E

VII. Strafantrag, § 210 a Abs. 5 StGB-E

VIII. Beschränkung des Akteneinsichtsrechts des Verteidigers
A. Problemstellung
B. Verfassungsrechtliche Bedeutung des Akteneinsichtsrechts
C. Was ist eine „Akte“ im Sinne des § 147 StPO?
D. Rechtfertigung der Beschränkung des Akteneinsichtsrechts
E. Wie soll der Ausschluss des Akteneinsichtsrechts erfolgen?
1. Ausschluss durch § 147 a StPO-E
2. Feststellung der Geheimhaltungsbedürftigkeit „in camera“
3. Ausgestaltung des „in-camera“-Aktenprüfungsverfahrens
a) Antrag auf Eröffnung, § 199 a StPO-E
b) Ablauf und Ausgestaltung des Aktenprüfungsverfahrens, § 199 b StPO-E
c) Gerichtliche Verwahrung der Nebenakte, § 199 c StPO-E
d) Rechtsschutz gegen die Entscheidung des Gerichts, § 199 d StPO-E
4. Beschränkung auch der Akteneinsicht des Verletzten, § 406 e

IX. Fazit

Literaturverzeichnis

 

Dr. Sebastian J. Golla – Risiken und Nebenwirkungen bei der Fortbildung des Internetstrafrechts – Datenhehlerei, Digitaler Hausfriedensbruch und alternative Regelungsansätze

I. Internetstrafrecht und das Risiko einer kompensatorischen Hypertrophie

II. Datenhehlerei und Digitaler Hausfriedensbruch: Angemessene Erweiterungen?
A. Der Straftatbestand der Datenhehlerei
1. Zielrichtung
2. Beitrag zur Problemlösung
a) Kein Schutz der „formellen Verfügungsbefugnis an Daten“ durch § 202d StGB möglich
b) Schließung von Schutzlücken
(1) §§ 43, 44 BDSG
(2) § 202c Abs. 1 Nr. 1 StGB
(3) § 17 UWG
3. Expansive Wirkung
a) Weite des Tatbestandes
b) Auswirkungen auf die Pressefreiheit
B. Das Vorhaben zum Digitalen Hausfriedensbruch
1. Zielrichtung
2. Beitrag zur Problemlösung
3. Expansive Wirkung
C. Zwischenergebnis

III. „Minimalinvasive“ Anpassungen als alternativer Regelungsansatz
A. Anpassung des strafrechtlichen Schutzes der informationellen Selbstbestimmung
1. Bestehende Defizite
a) Strafandrohung
b) Komplexität und Unbestimmtheit der §§ 43, 44 BDSG
c) Regelung im BDSG
d) Absolutes Antragserfordernis
2. Lösung durch Anpassung und Regelung im StGB
a) Regelung im StGB
b) Präzisierung und Anpassung des Tatobjektes
c) Regelung als relatives Antragsdelikt
d) Notwendigkeit einer Neuregelung aufgrund der EU-Datenschutz-Grundverordnung
B. Anpassung von § 202c Abs. 1 StGB

IV. Befund: Leitlinien für eine Fortbildung des Internetstrafrechts

Literaturverzeichnis

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Internetkriminalität boomt"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Bücher aus der Reihe ""

Die deutsche Juristenausbildung unter dem Einfluss des Bologna-Prozesses
Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft (Hg.)
Band 1 | Die deutsche Juristenausbildung unter dem Einfluss des Bologna-Prozesses
Eine kritische Analyse der aktuellen Reformmodelle
Vor dem Hintergrund des Bologna-Prozess und ausgehend vom gegenwärtigen Jurastudium analysiert die Arbeit die aktuellen Reformmodelle zur Einführung einer Bachelor-/Masterstruktur in der deutschen Juristenausbildung. Die im Detail vielfältigen Reformvorschläge werden durch eine vergleichende Gesamtschau systematisiert und auf die wesentlichen konzeptionellen Fragestellungen zurückgeführt. So können die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Reformmodelle näher beleuchtet werden. Abschließend werden Überlegungen zur Reform des juristischen Vorbereitungsdienstes einbezogen.
mehr anzeigen weniger anzeigen
26,90 € *
zur Schriftenreihe
9783941274402
Merken
Elektronische Fußfessel
Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft (Hg.)
Band 2 | Elektronische Fußfessel
Fluch oder Segen der Kriminalpolitik?
Die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft hat angesichts der breiten Diskussion und im Lichte des hessischen Projektes einen studentischen Aufsatzwettbewerb ausgeschrieben und hierfür den "Preis der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft" ausgelobt. Die Teilnehmer waren aufgerufen, einzelne oder auch mehrere grundsätzliche Fragen, die durch die elektronische Fußfessel ausgelöst werden, kritisch zu untersuchen und konstruktiv weiterzuführen. Die eingegangenen Beiträge wurden von einer Jury, bestehend aus Herrn Rechtsanwalt Thomas Scherzberg, Vorsitzender der Vereinigung Hessischer Strafverteidiger und dem Leiter der Strafrechtsabteilung im Hessischen Ministerium der Justiz, für Integration und Europa, Dr. Helmut Fünfsinn, Lehrbeauftragter der Johann Wolfang Goethe-Universität, begutachtet. Die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft freut sich, dem geneigten Leser hiermit die Beiträge der drei Preisträger Sarah Sophie Dittmann, Benjamin Beck und Katharina Nowak vorzustellen, die sie auf Vorschlag der Jury mit dem ausgelobten Preis ausgezeichnet hat.
mehr anzeigen weniger anzeigen
29,90 € *
zur Schriftenreihe
9783941274730
Merken
Schwimmen mit Fingerabdruck?
Dr. Mark C. Hilgard (Hg.)
Band 3 | Schwimmen mit Fingerabdruck?
Die biometrischen Herausforderungen für das Recht der Gegenwart und Zukunft
Die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft hat ihren studentischen Aufsatzwettbewerb diesmal unter einen ungewöhnlichen Titel gestellt. Biometrie ist sicherlich kein Thema, mit dem sich junge Juristen in ihrer Ausbildung intensiv beschäftigen. Dennoch, oder gerade deswegen, hatte dieses Thema seinen ganz speziellen Reiz. Die bei der Stiftung eingereichten Beiträge wurden von Frau Prof. Dr. Viola Schmid, LL.M. (Harvard) vom Fachgebiet Öffentliches Recht (Schwerpunkt Cyberlaw) der Technischen Universität Darmstadt begutachtet. Auf ihre Empfehlung wurden zwei der preisgekrönten Aufsätze für diesen Band ausgewählt.
mehr anzeigen weniger anzeigen
29,90 € *
zur Schriftenreihe
9783863760168
Merken
Kulturflatrate, Kulturwertmark oder Three strikes and you are out
Dr. Mark C. Hilgard (Hg.)
Band 4 | Kulturflatrate, Kulturwertmark oder Three strikes and you are out
Wie soll mit Kreativität im Internet umgegangen werden?
Die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft schrieb im Jahre 2012 einen studentischen Aufsatzwettbewerb zum Thema 'Kulturflatrate, Kulturwertmark oder Three strikes and you are out: Wie soll mit Kreativität im Internet umgegangen werden?' aus und forderte Studenten auf, die Defizite des geltenden Rechts oder zumindest eines der gegenwärtig diskutierten Modelle de lege ferenda aus rechtlicher Sicht darzustellen. Der vorliegende Band enthält die Beiträge der fünf Preisträger Jan Nicolas Höbel, Constantin Blanke-Roeser, Sophia Klimanek, Lara Ueberfeldt, Konstantin Chatziatanasiou und Constantin Hartmann. Sämtliche Beiträge wurden durch Professor Dr. Alexander Peukert, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Exzellenzcluster Normative Orders, Frankfurt am Main begutachtet. Nach „Die deutsche Juristenausbildung unter dem Einfluss des Bologna- Prozesses“ (Band 1), „Elektronische Fußfessel − Fluch oder Segen der Kriminalpolitik“ (Band 2) und „Schwimmen mit Fingerabdruck“ (Band 3), der sich mit den biometrischen Herausforderungen für das Recht der Gegenwart und der Zukunft beschäftigte, setzt die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft mit dem vorliegenden Band 4 ihre Schriftenreihe zu aktuellen Brennpunkten der politischen Diskussion fort.
mehr anzeigen weniger anzeigen
29,90 € *
zur Schriftenreihe
9783863760403
Merken
Von der Kontrolle des Gerichts zur Befriedigung des Informationsbedürfnisses der Gesellschaft
Dr. Mark C. Hilgard (Hg.)
Band 5 | Von der Kontrolle des Gerichts zur Befriedigung des Informationsbedürfnisses...
Gibt es einen Funktionswandel der‚ Öffentlichkeit des Gerichtsverfahrens‘ (§ 169 GVG)?
Der vorliegende Band 5 der Schriftenreihe der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft beruht auf einem von der Stiftung im Jahr 2013 ausgeschriebenen studentischen Aufsatzwettbewerb zum Thema „Von der Kontrolle des Gerichts zur Befriedigung des Informationsbedürfnisses der Gesellschaft – Gibt es einen Funktionswandel der 'Öffentlichkeit des Gerichtsverfahrens' (§ 169 GVG)?“. Prof. Dr. Dr. h.c. Ulfried Neumann, Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechts-philosophie und Rechtssoziologie an der Universität Frankfurt am Main und Dekan des Fachbereichs Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main wählte die vier hier vorgestellten Arbeiten aus über 50 Einsendungen im Aufsatzwettbewerb aus ganz Deutschland aus; die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft zeichnete sie mit einem Geldpreis aus und freut sich, diese mit dem vorliegenden Band einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
mehr anzeigen weniger anzeigen
29,90 € *
zur Schriftenreihe
9783863760762
Merken
Deals im Strafverfahren
Dr. Mark C. Hilgard (Hg.)
Band 6 | Deals im Strafverfahren
Darf sich ein Angeklagter im Strafverfahren "freikaufen"?
Der vorliegende Band 6 der Schriftenreihe der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft beruht auf einem von der Stiftung im Jahr 2014 ausgeschriebenen studentischen Aufsatzwettbewerb zum Thema "Deals im Strafverfahren" - Darf sich ein Angeklagter im Strafverfahren "freikaufen"? Prof. Dr. Britta Bannenberg, Professur für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug an der Justus-Liebig-Universität Giessen hat die sechs hier vorgestellten Arbeiten aus den vielfältigen Einsendungen aus ganz Deutschland im Aufsatzwettbewerb ausgewählt; die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft hat sie mit einem Geldpreis ausgezeichnet und freut sich, diese mit dem vorliegenden Band einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
mehr anzeigen weniger anzeigen
34,90 € *
zur Schriftenreihe
9783863761523
Merken
Von Brokdorf zu Blockupy und Pegida
Dr. Mark C. Hilgard (Hg.)
Band 7 | Von Brokdorf zu Blockupy und Pegida
Ist das derzeitige Versammlungsgesetz noch zeitgemäß?
Der vorliegende Band 7 der Schriftenreihe der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft beruht auf einem von der Stiftung im Jahr 2015 ausgeschriebenen studentischen Aufsatzwettbewerb zum Thema „Von Brokdorf zu Blockupy und Pegida. Ist das derzeitige Versammlungsgesetz noch zeitgemäß?“. Dr. Rainald Gerster, Präsident des Verwaltungsgerichts Frankfurt am Main und Dr.  Stefan Fuhrmann, Leitender Magistratsdirektor, Leiter des Rechtsamtes der Stadt Frankfurt am Main, haben die sechs hier vorgestellten Arbeiten aus den vielfältigen Einsendungen aus ganz Deutschland im Aufsatzwettbewerb ausgewählt; die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft hat sie mit einem Geldpreis ausgezeichnet und freut sich, diese mit dem vorliegenden Band einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
mehr anzeigen weniger anzeigen
34,90 € *
zur Schriftenreihe
9783863761769
Merken
Hilfe - meine Richterin trägt eine Burka
Dr. Mark C. Hilgard (Hg.)
Band 9 | Hilfe - meine Richterin trägt eine Burka
Der vorliegende Band 9 der Schriftenreihe der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft beruht auf einem von der Stiftung im Jahr 2017 ausgeschriebenen studentischen Aufsatzwettbewerb zum Thema „Hilfe – meine Richterin trägt eine Burka”. Dr. Klaus Maier, Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main, hat die sieben hier vorgestellten Arbeiten aus den vielfältigen Einsendungen aus ganz Deutschland im Aufsatzwettbewerb ausgewählt; die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft hat sie mit einem Geldpreis ausgezeichnet und freut sich, diese mit dem vorliegenden Band einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
mehr anzeigen weniger anzeigen
34,90 € *
zur Schriftenreihe
9783863761998
Merken
Vorschläge zur Reform des Asylrechts in Deutschland
Dr. Mark C. Hilgard (Hg.)
Band 10 | Vorschläge zur Reform des Asylrechts in Deutschland
Der vorliegende Band 10  der Schriftenreihe der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft beruht auf einem von der Stiftung im Jahr 2018 ausgeschriebenen studentischen Aufsatzwettbewerb zum Thema „Vorschläge zur Reform des Asylrechts in Deutschland“. Rechtsanwalt Prof. Dr. Roland Fritz, M.A., Präsident a.D. des Verwaltungsgerichts Frankfurt am Main sowie Dr. Stefan Fuhrmann, Leitender Magistratsdirektor und Leiter des Rechtsamtes der Stadt Frankfurt am Main, haben die sieben hier vorgestellten Arbeiten der neun Preisträger aus den vielfältigen Einsendungen aus ganz Deutschland im Aufsatzwettbewerb ausgewählt; die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft hat sie mit einem Geldpreis ausgezeichnet und freut sich, diese mit dem vorliegenden Band einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
mehr anzeigen weniger anzeigen
39,90 € *
zur Schriftenreihe
9783863762124
Merken
Jubiläumsausgabe - 10 Jahre Schriftenreihe der Hessischen Rechtsanwaltschaft
Dr. Mark C. Hilgard (Hg.)
Band Jubiläumsausgabe | Jubiläumsausgabe - 10 Jahre Schriftenreihe der Hessischen Rechtsanwaltschaft
Die kompletten Beiträge der Preisträger aller Aufsatzwettbewerbe der Jahre 2009 - 2018.
Die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft schreibt seit nunmehr 10 Jahren einen studentischen Aufsatzwettbewerb zu aktuellen juristischen Themen aus. Die Zahl der eingereichten Arbeiten, insbesondere aber deren hohe Qualität bestätigt uns in unserem Anliegen, Studierenden ein geeignetes Forum zu bieten und hessische Impulse in die Rechtswelt zu senden. Wir freuen uns darüber, dass einige Themen der bisherigen Wettbewerbe und die dazu eingereichten Arbeiten inzwischen weit über Hessen hinaus Bedeutung erlangt haben. Wir konnten mit verschiedenen Beiträgen zu den von uns ausgeschriebenen Fragestellungen ins Zentrum der aktuellen gesellschaftlichen und rechtlichen Diskussionen vorstoßen und signifikante Denkanstöße für die Debatte vorstellen. Die Palette der Aufsatzwettbewerbe der letzten 10 Jahre ist bunt. Stets hatten die Themen einen (nicht immer auf den ersten Blick erkennbaren) Bezug zu Hessen; oft waren sie juristisch brisant. In diesem Jubiläumsband werden aus Anlass des 10. Aufsatzwettbewerbs und damit auch des 10. Bandes der Schriftenreihe die Beiträge aller Preisträger aus Band 1 bis 10 wiedergegeben. Die Aufsatzwettbewerbe im Einzelnen: Band 1 „Die deutsche Juristenausbildung unter dem Einfluss des Bologna-Prozesses“, Band 2 „Elektronische Fußfessel – Fluch oder Segen der Kriminalpolitik“, Band 3 „Schwimmen mit Fingerabdruck“, Band 4 „Kulturflatrate, Kulturwertmark oder Three Strikes and youare out: Wie soll mit Kreativität im Internet umgegangen werden?“, Band 5 „Von der Kontrolle des Gerichts zur Befriedigung des Informationsbedürfnisses der Gesellschaft – Gibt es einen Funktionswandel der ‚Öffentlichkeit des Gerichtsverfahrens‘ (§ 169 GVG)?“, Band 6 „Deals im Strafverfahren – Darf sich ein Angeklagter im Strafverfahren „freikaufen“?“, Band 7 „Ist das derzeitige Versammlungsgesetz noch zeitgemäß?“, Band 8 „Die Internetkriminalität boomt – Braucht das Strafgesetzbuch ein Update?“, Band 9 „Hilfe – meine Richterin trägt eine Burka“, Band 10 „Vorschläge zur Reform des Asylrechts in Deutschland“.
mehr anzeigen weniger anzeigen
189,90 € *
zur Schriftenreihe
9783863762131
Merken
Fragen zum Buch 0
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen
200 @ detail
HTTP status 200
Controller Shopware_Controllers_Frontend_Detail :: Index
Controller class Shopware_Controllers_Frontend _Detail
Is logged in? no
1.129 s
Total time 1.129 s
37.51 MB
Peak memory usage 37.51 MB
PHP memory limit 9192MB
Guest
Template
Template frontend/detail/index.tpl frontend/plugins/seo/index.tpl frontend/plugins/six_readmore_text/index.tpl frontend/plugins/six_readmore_text/text.tpl frontend/dreisc_menu/index/header.tpl frontend/dreisc_menu/index/index.tpl
Template folders /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/themes/Frontend/OptitennTheme/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/NimbitsExtraChanges/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Core/ViisonPickwareERP/Views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Backend/ViisonDropShipping/Views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/BookSeries/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/CbaxLexiconResponsiveSW5/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/IesLazyLoading/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/NeonContentCreator/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/NimbitsArticleFromForm/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/NimbitsFormStyles/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/NimbitsLocationAutofill/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/NimbitsSecureUpload/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/SwagBundle/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/SwagFuzzy/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/SwagNewsletter/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/SwagPaymentPayPalUnified/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/SwagPromotion/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/MillRatingSlider/Views/responsive/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/SwagAdvancedCart/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/SwagTicketSystem/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/saltyPerformanceAnalysis/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/MillIndexRouting/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/SwagBusinessEssentials/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/MillOptimizedDetailRatings/Views/responsive/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/IdeeMediaAuthor/Views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/IdeeAddText/Views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/NimbitsArticleQuestions/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/NimbitsProductSuccessor/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/NimbitsVariantDescription/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/OptitennExtras/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/DreiscCms/Views/responsive/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/DreiscSeo/Views/responsive/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/IdeeContacts/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/NimbitsArticlePDFs/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/PdweContentGallery/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Default/Core/PaymentMethods/Views/responsive/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Backend/scha1AdditionalDetailTabs/Views2/responsive/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/LoyxxCategorySidebar/Views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Backend/WbmAlsoBought/Views/responsive/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/OncoTextFacet/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/SixReadmoreText/Views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/AntRegistrationUpload/Resources/views/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/OnCoPowerFilter/Views/responsive/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/DreiscMenu/Views/_default/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/themes/Frontend/Responsive/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/themes/Frontend/Bare/
Plugin folders /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Shopware/Plugins/Community/Backend/ViisonDHL/ViisonCommon/Subscribers/../Classes/SmartyPlugins/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Library/Enlight/Template/Plugins/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/engine/Library/Smarty/plugins/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/custom/plugins/FroshProfiler/Resources/smarty/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/themes/Frontend/OptitennTheme/_private/smarty/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/themes/Frontend/Responsive/_private/smarty/ /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/themes/Frontend/Bare/_private/smarty/
Cache folder /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/var/cache/production_201912171122/templates/blocks/
Compile folder /var/www/clients/client1/web2/web/optimedien/var/cache/production_201912171122/templates/blocks/
Events
registered events 1465
called events 2438
84 in 0.0005 ms
Cache Calls 84
Total time 0.0005 ms
Cache hits 82 / 82 (100%)
Cache writes 1
Database
Database Queries 431
Query time 0.0152 s
5.6.4
Environment production
PHP version 7.3.1   View phpinfo()
PHP Extensions xdebug accel
PHP SAPI fpm-fcgi
Cart